Symbio-Harmonizer

Symbio-Harmonizer – Dem Menschen helfen

Meiner Auffassung nach, ist Gesundheit und Krankheit des Menschen steuerbar. Ist das energetische System des menschlichen Körpers gestört, dann führt das im materiellen Körper zu Krankheit.

Funktioniert die Grundregulation des Körpers gut, dann ist er stabil und kann gut auf alle belastenden Einflüsse reagieren. 

Das ganzheitliche Symbio-Harmonizer Konzept steht für hohe Produktqualität und herausragende Wirkungsweise. 

Symbio-Harmonizer M.E.D.

Körperharmonisierung – Zurück zum gesunden Ursprung

Die Idee basiert auf einem strom- und batteriefreien, bioenergetischen Resonanzsystem. Zusätzlich zu den Schwingungen führen wir eine feinstoffliche Polarisation durch, was elementar für den kranken Organismus ist. Mit diesem System wird das Gleichgewicht wieder hergestellt und ein Teil dazu beigetragen, nach dem Motto „Mit der Natur in Symbiose“. Das Ziel mit dem Symbio-Harmonizer M.E.D. liegt darin, den Körper wieder an seinen ungestörten Schwingungsursprung zu erinnern. Der Erfolg der Harmonisierung ist beim Patienten direkt ersichtlich. 

Der Ablauf der Harmonisierung

1) Vorbereiten der Anwendung
Vor dem Beginn der Anwendung sollten Sie ein Glas Wasser trinken, dass mit der Symbioceuticals Harmonizer Card 90 Sekunden harmonisiert wurde (oder welches, dass bereits durch den Symbioceuticals Harmonizer Water harmonisiert aus der Leitung kam).
Anschließend sollten Sie sich bequem hinlegen – am besten mit Entspannungsmusik im Hintergrund.

2) Austesten Allergene und Module
Für das Austesten empfehlen wir den kinesiologischen Armlängentest nach Raphael van Assche. Jetzt testet der Therapeut die 7 Hauptallergene sowie weitere Allergene und Medikamente, die von Ihnen mitgebracht wurden. Als nächstes folgt das Testen sämtlicher Harmonizer Module. Alles, was schwach getestet wurde, wird in die dafür vorgesehenen Waben (Allergene) bzw. Keramikvorrichtungen (Module) gegeben.

3) Anwendung mit dem Harmonizer M.E.D.
Jetzt wird ein Kreislauf mit Ihnen und den schwach getesteten Stoffen hergestellt. Bei Frauen befindet sich der Pluspol auf der linken Körperhälfte, das heißt, die rote Fußklemme ist am linken Fuß anzubringen (idealerweise über dem Sprunggelenk) und die rote Handelektrode ist in die linke Hand zu nehmen. Bei Männern ist dies genau anders herum: rote Elektroden rechts und die schwarzen links.
Die Anwendung dauert zwischen 30 und 60 Minuten, je nachdem, wie lange sie noch etwas im Körper spüren bzw. solange der Organismus mit den angebotenen Frequenzen in Resonanz geht.

4) Während der Anwendung
- die Handelektroden sind so zu halten, dass das Kabel nach oben zeigt!
- während der Anwendung die Beine und die Arme nicht kreuzen!