Trinkwassertest

Das richtige Trinkwasser ist der Boden, auf dem alle anderen Bemühungen um eine gute Gesundheit erst gedeihen können. Es ist natürlich wichtig, dich ausreichend zu bewegen, ausgewogen zu ernähren oder erholsam zu schlafen. Aber wenn du nicht genug und vor allem das Richtige trinkst, wirst du damit nur Teilerfolge ernten. Wasser ist die natürliche Quelle für Gesundheit und Schönheit. Und weil auch dein Gehirn zu 80-85 % aus Wasser besteht, beeinflusst es indirekt deine Gedanken, deine Handlungen und – wenn du so willst – auch deinen persönlichen und beruflichen Erfolg.

Welches Wasser trinkst du? Kann dein Trinkwasser deinen Körper entgiften und schädliche Abfallstoffe aus deinem Körper schwemmen oder ist es eher eine Belastung für ihn?

Verschaffe dir Klarheit über die Qualität deines Trinkwassers

Ich teste dein Trinkwasser nach der Prof. Dr. Claude Vincent-Methode.

Prof.Dr. Vinzent hat zwischen 1950 und 1974 im Auftrag der französischen Regierung den Zusammenhang zwischen Wasserqualität und Sterblichkeitsrate erforscht. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass die Sterblichkeitsraten bei einem Leitwert des Wassers von größer als 160 Mikrosiemens – abgekürzt µs, ansteigen und bei einem Leitwert kleiner als 160 µs abfallen.


Der Leitwert ist die Nenngröße für die Reinheit. Je reiner das Trinkwasser, desto niedriger der Leitwert. Naturreines Hochgebirgs-Quellwasser hat einen Leitwert von unter 50 µs.

Im Vergleich, hat z.B. handelsübliches Mineralwasser (Römerquelle, Vöslauer..) einen Leitwert von 700-800 µs.

Vorort, direkt bei deinem Wasserhahn messe ich den Leitwert des Wassers, den Härtegrad (Kalk), den Nitratwert in mg/Liter und den Schwermetallwert in µg/Liter.

Mit der modernsten Molekularfiltertechnologie ist es möglich alle Schad- und Giftstoffe aus dem Wasser zu entfernen. Wie du dir deine eigene Trinkwasserquelle für zu Hause schaffst, erfährst du natürlich auch von mir.

Wie stelle ich mein Quellwasser selbst her?